Willst du den Charakter eines
Menschen kennen lernen?
Gib ihm Macht !

Abraham Lincoln, amerik Staatsmann



Schöne Tage .....
Nicht weinen dass sie vergangen,
sondern lächeln
dass sie gewesen

Radindranath Tagore



Der Mensch hat zwei Augen und Ohren,
aber nur eine Zunge; er soll also halb soviel
reden wie sehen und nur halb soviel
reden wie hören

Mahatma Gandhi




Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich.
Sie gackert erst nachdem das Ei gelegt ist.

Abraham Lincoln



Der Unterschied

Träume sind sanft
und streicheln dir über die Wangen.
Die Realität ist hart
und peitscht Dir ins Gesicht.
Träume hinterlassen Glück und Gänsehaut.
Die Realität hinterlässt Angst und Narben.
(gesehen bei glasfischerl.com)


Statt zu klagen dass wir nicht alles haben was
wir wollen sollten wir dankbar sein, dass wir
nicht alles bekommen was wir verdienen

Dieter Hildebrand, dt Kabarettist

Es ist eine Krankheit der Menschen
ihr eigenes Feld zu vernachlässigen,
um in den Feldern der anderen
nach Unkraut zu suchen.

V. Baum







======================================

Helmut Thielicke

Helmut Thielicke (1908-1986)

deutscher evang. Theologe

Überprüft

Zugeschrieben
"Bei der Begegnung mit dem Evangelium muss ich auf beides gefasst sein: auf ein Immerwährendes, das seine Spur schon in Jahrtausende eingegraben hat, und auf neue Horizonte, deren Räume ich ohne Furcht betrete."
"Das Wort Gottes ist kein Ohrenschmaus, sondern ein Hammer. Wer keine blauen Flecke davonträgt, soll nicht meinen, es hätte bei ihm eingeschlagen."
"Die Bibel veraltet nicht, auch wenn die alte Welt technisch überwunden und wenn selbst die Neuzeit zum »alten Eisen« geworden ist."
"Eine gewisse Knechtung unter die Rationalisierung als die technische Form der Wirtschaftlichkeit ist unvermeidlich. Die zum mechanisierten Vollzug geschrumpfte Arbeit ist weithin nicht zu umgehen."
"Gott liebt uns nicht, weil wir so wertvoll wären. Wir sind wertvoll, weil Gott uns liebt!"
"Gott löst uns nicht alle unsere Fragen, aber er erlöst uns vom Fragenmüssen!"
"Gottes Gnade ist keine billige Gnade: man muss sie mit allem, was man ist und hat, bezahlen."
"Wenn man den Humor eines Menschen kennt, sieht man in sein Herz. Humorlose Menschen aber sind unheimlich."